Sonntag, 21. Oktober 2007

Bayer zeigt Eier

Der Vorstand, der wegen des CO-Pipelinebaus in die Defensive geratenen Bayer AG, geht in die Offensive: er verfügt mit sofortiger Wirkung den Abbau sämtlicher CO Warngeräte in der Konzernzentrale und auf den bayereigenen Werksgeländen. Auch die Kontrolle aller CO führenden Leitungen innerhalb der Werke wird auf den hohen Standard, der entlang der CO-Pipelinetrasse außerhalb des Werksgeländes neue Maßstäbe an Sicherheit setzt, zurückgefahren. Außerdem kündigt der Vorstand an, eine Wohnsiedlung auf dem Werksgelände neben der CO-Pipeline zu errichten, um den Vorständen und ihren Familien ein co- und werksnahes Wohnen zu ermöglichen. Durch diese Demonstration des guten Willens soll die Sicherheit der CO-Pipeline nachhaltig vorgelebt werden.

Keine Kommentare: