Dienstag, 24. Februar 2009

Jetzt im Buchhandel

 
Posted by Picasa

Vielen Dank an die BI "COntra-Pipeline" und ihren Sprecher Erich Hennen, der als Herausgeber diese kleine Publikation zum Thema CO-Pipeline ermöglicht hat.

Thema ist das "Wohl der Allgemeinheit", dem die Landesregierung NRW mit der Unterstützung des Bau einer CO-Giftgaspipeline durch den Bayer Konzern zu dienen glaubt.

Zu diesem Thema hat die Bezirksregierung Düsseldorf im Oktober 2008 einen Planergänzungbeschluss nachgeschoben, nachdem das OVG Münster gefordert hatte, das Gemeinwohl einer solchen CO-Giftgasleitung einmal zu präzisieren.

Doch "CO-Pipeline" zeigt anhand amtlichen Datenmaterials, dass selbst die zentrale Annahme des Planergänzungsbeschlusses, ohne CO-Giftgaspipeline müßte Bayer 30% seiner Polycarbonate Produktion ins Ausland verlagern, nicht belastbar ist.

Weiter macht "CO-Pipeline" eine erste Rechnung der sozialen Kosten auf, die von den Bürgern entlang der Trasse im Falle einer Inbetriebnahme der Giftgasleitung entschädigungslos zu tragen wären: schon konservativ gerechnet fast eine Milliarde EURO.

Müßte Bayer bei fairen marktwirtschaftlichen Spielregeln für diese Milliarde EURO an externen Kosten selbst aufkommen, wären die Transportkosten für Kohlenmonoxid sofort zu hoch. Folge: CO würde immer nur dort produziert, wo es auch gebraucht wird!

Oder warum eine Giftgasleitung etwas ganz besonderes ist: eine Erdgasleitung tötet nur heiß und partiell, eine CO-Leitung wirkt perfider, ohne Feuer, ohne große Explosion und vor allem flächig, wo selbst Hilfe nur Selbstmord wäre. Die heiße Explosion ist hier bereits der Glücksfall!

Die notwendigen Gefahrenabwehrpläne, die Spezialausrüstungen für Rettungskräfte, die bereitgehaltenen Sauerstoff-Hochdruckkammern in Krankenhäusern sprechen für sich: Mobilmachung für die Havarie der CO-Giftgaspipeline. Mitten im Frieden baut NRW wieder Sirenensysteme auf.

Wie konnte es soweit kommen? Dumm gelaufen oder wurde die Politik Opfer der Kanonenbootpolitik einer übermächtigen Chemie-Lobby?

Letztlich entscheiden muss offenbar tatsächlich ein Gericht, da die Politik zu verzagt scheint das RohrlG zurückzunehmen.

---

"CO-Pipeline" kann über den Buchhandel zum Preis von EUR 5 bezogen werden, ISBN 9783837092134, oder im Internetbuchhandel direkt beim Verlag

www.bod.de

oder z.B. über
www.amazon.de
www.buch.de

Keine Kommentare: