Dienstag, 30. März 2010

Puddingosterhasen

Diesmal waren alle voll im Bilde: alle Abgeordneten des 14ten D.-dorfer Landtages wussten genau worüber sie abstimmten, am 24. März, als sie den Antrag der Grünen - das Projekt CO-Pipeline bitteschön abzublasen - mit großer Mehrheit ablehnten.

Die vier CDU und vier SPD Abgeordneten, die mit den Grünen stimmten…, der ein oder andere mag es sogar mit Überzeugung getan haben, letztlich war es nur die billigste Masche im anlaufenden Wahlkampf wenigstens etwa „Verständnis“ zu zeigen, um nichts unversucht gelassen zu haben, den ein oder anderen betroffenen BürgerInnen Hoffnung vorzuheucheln.

Entsprechend „kritisch“ durfte dann auch die Rhetorik gegen Bayer ausfallen. Aber war das „echt“?

Vor der eigenen Haustüre jedenfalls würde kein einer unserer sog. VolksvertreterInnen eine CO-Pipeline dulden. Das ist mal Fakt!

Was bleibt zu tun?

Mit unserer Stimme bei der anstehenden Landtagswahl können wir es richten?

Lieber rot rot als CO und tot?

Vergessen wir nicht, dass die SPD das Projekt ursprünglich auf den Weg brachte. CDU und FDP haben es geerbt und offenbar, um das Erbe eines Johannes Rau für sich noch nachdrücklicher zu reklamieren, zu dem ihren gemacht. Und für die „Generation Thoben“ ist so etwas eh kein Ding, die wird zeitlebens von den Schuttbergen, die die Straßen ihrer Kindheit säumten, beherrscht, andere Sichtweisen stoßen da nur auf Unverständnis (um das mal vorsichtig auszudrücken).

Die FDP unterstreicht einmal mehr ihren Hotel-Mehrwertsteuer-Spezialstatus und Copy-Paste-Briefeschreiber Ellerbrock (der nach der ersten Anrede schon vergessen hat, wen er da überhaupt und warum anschreibt) lebt ja schließlich selbst neben einer Pipeline … tatsächlich, einer kleinen Ferngasleitung. Bei seinen Nachbarn 2 km südlich laufen gleich fünf oder sechs solcher Leitungen (in ganz anderen Kalibern), einschließlich einer Wasserstoffleitung, mitten durch die Siedlung… nicht ungefährlich aber anstandslos. Aber dass eine CO-Leitung hier eine andere Qualität darstellt … für die Ellerbrocks dieser Welt offenbar nicht vermittelbar.

Alles nur Puddinghasen. Wg. Ostern: Puddingosterhasen...

Aber einen Pudding kann man eben nicht an die Wand nageln.

Frohe Ostern!

Keine Kommentare: